Startseite

American BBQ: Pfeffersteak Louisiana

PdM1606B

Sommerzeit ist Grillzeit - auch wenn der Wettergott dafür manchmal kein Verständnis zu haben scheint. Neben Würstchen aller Art sind vor allem das bereits im März 2016 vorgestellte Pulled Pork und Steaks vom Rind die Favoriten auf dem Grill. Für den Monat Juni stellen wir daher einen leckeren Barbeque-Artikel als Produkt des Monats vor: Schröders "Pfeffersteak Louisiana".

Schröders Pfeffersteaks werden aus der Rinderhüfte geschnitten (ohne Hüftdeckel). Dafür wird ausschließlich frisches Fleisch verwendet. Gefrorene Steaks würden auf dem Grill sehr viel Saft und Geschmack verlieren. Das Fleisch der Rinderhüfte hat eine lockere Faserstruktur und ist von feinen Fettäderchen durchzogen. Das macht es nicht nur zart und saftig, sondern verleiht dem Hüftsteak auch sein markantes Aroma.

Unsere Louisiana Marinade verbindet sich mit dem Fleisch und die Aromastoffe gehen in die Steaks über. Die Marinade eignet sich gleichermaßen für Grill und Pfanne, sie würzt und veredelt das Fleisch, ohne bei der Zubereitung zu verbrennen.

PdM1606T

Schröders Pfeffersteak Louisiana

  • wird aus der frischen Rinderhüfte geschnitten,
  • wird in würziger Marinade eingelegt,
  • ist für Grill und Pfanne geeignet,
  • kann mit Gemüse vielfältig kombiniert werden,
  • ist mit weißem und schwarzen Pfeffer pikant abgeschmeckt.

(Allergene und Zusatzstoffe: C,F,L,M,1,2,3)

PdM1606Z

Unser Rezept-Tipp: Pfeffersteak Louisiana mit Folienkartoffel und Sour Cream

Zutaten für 4 Personen
:

  • 4 Pfeffersteaks à 200g
  • 4 große Kartoffeln (mehlig)
  • 250 g Magerquark (20%)
  • 250 g Crème fraȋche
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 60 g Butter
  • Salz, weißen Pfeffer und Pfeffer aus der Mühle

 

Zubereitung auf dem Grill:

Kartoffeln gut abbürsten, waschen und anschließend mit einer Gabel rundum einige Male leicht einstechen. Jede Kartoffel locker in ein nicht zu kleines Stück Alufolie einschlagen, dabei oben offen lassen. Jede Kartoffel am oberen Rand mit einem Messer der Länge nach einige Zentimeter einschneiden und ein paar Butterflöckchen auf die Kerbe geben. Die Kartoffeln je nach Größe für 45 bis 60 Minuten auf dem Grill garen.

In der Zwischenzeit den Quark mit der Crème fraȋche verrühren und die Mischung mit dem Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Hälfte der Petersilie und den Schnittlauch fein zerkleinern und bis auf eine kleine Restmenge die Kräuter unter die Quarkmischung heben.

Etwa 15 Minuten bevor die Kartoffeln fertig sind die Steaks auf den sehr heißen Grill legen. Wenn sich das Fleisch vom Grillrost löst, die Steaks wenden. Ein besonders schönes Aussehen erhalten die Steaks, wenn man sie zweimal wendet und so auf den Grill legt, dass der Grillrost ein Rautenmuster erzeugt.

Die Steaks vor dem Servieren auf dem Grill bei wenig Hitze einige Minuten ruhen lassen. Die Steaks auf einem Teller anrichten, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen und mit der flüssigen Butter aus der Alufolie beträufeln. Die Kartoffeln mit der Folie beilegen und ein kleines Stück Butter auflegen. Mit Salz würzen und mit den zurückbehaltenen Kräutern bestreuen.

Schröder Fleischwaren wünscht Guten Appetit!

 

 Schröders Pfeffersteak LouisianaSchröders Pfeffersteak Louisiana

 

 

 

 

 

 

 

 

 Schröder Fleischwaren wünscht Guten Appetit!