Startseite

PdM1701B

Jede Region in Deutschland hat ihre Spezialitäten und das Saarland macht da keine Ausnahme. Genaugenommen haben wir eine Vielzahl von Spezialitäten; die Spanne reicht von Bibbelsches Bohnesupp bis zu Dibbelabbes und Geheiratete. Zwei unserer Spezialitäten kommen im Januar 2017 als Produkte des Monats auf den Teller - denn was wäre das Saarland ohne Gefüllte mit Specksauce?

PdM1701T

Schröders Gefüllte

hausgemacht nach saarländischem Traditionsrezept!

Gefüllte

  • werden aus rohen Kartoffeln hergestellt,
  • gibt es mit leckerer Fleischfüllung oder
  • mit Kräuterfrischkäse gefüllt.

Das ideale Trio: Gefüllte, Sauerkraut und Specksauce!

PdM1701Z

Gutes Essen muss nicht aus vielen Zutaten bestehen oder eine komplizierte Rezeptur besitzen. Die saarländische Küche kennt viele Gerichte, die sich in kurzer Zeit mit wenigen Zutaten zubereiten lassen und trotzdem ungemein schmackhaft sind. Eines dieser Gerichte sind "Gefüllte". Für alle Nicht-Saarländer: Gefüllte sind große Kartoffelklöße mit einer Füllung aus Leberwurst und Hackfleisch. Die Zusammensetzung der Füllung ist immer ein wohlgehütetes Geheimnis und auch Schröder Fleischwaren hat seit Jahrzehnten sein Traditionsrezept für die leckere Fleischfüllung.

Der Tradition auf der einen Seite stehen immer Innovationen und die Weiterentwicklung von Produkten gegenüber. So gibt es mittlerweile auch Gefüllte mit einer schmackhaften Frischkäsefüllung, so dass für jeden Geschmack eine leckere Variante zur Verfügung steht. Traditionell werden Gefüllte mit Specksauce und Sauerkraut serviert.

 

Rezept-Tipp: Gefüllte mit Specksauce und Pfefferkraut

Gefüllte mit Specksauce nach saarländischer TraditionZutaten für 4 Personen:

  • 4 Gefüllte mit Fleisch- oder Frischkäsefüllung
  • 0,5 l Rahm
  • 0,1 l Gemüsebrühe
  • 0,1 l Weißwein
  • 150 g Dürrfleisch
  • 350 g Sauerkraut
  • 1 Schalotte
  • 1 Apfel
  • 2 EL Butter
  • 1/2 TL Cayennepfeffer, 1 TL Zucker, etwas Essig
  • einige Stängel Petersilie
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

 

Zubereitung:

Die Gefüllten in leicht gesalzenem Wasser erwärmen, nicht kochen. Wenn die Gefüllten im Topf aufsteigen und oben schwimmen sind sie gar. Die Zubereitungstemperatur soll 80° C nicht überschreiten!

Zutaten für Gefüllte mit SpecksauceWenn die Gefüllten etwa 20 Minuten gezogen sind, beginnen wir mit der Zubereitung der Specksauce und des Pfefferkrauts. Die Schwarte vom Dürrfleisch abschneiden, das Dürrfleisch in Würfel schneiden. Die Schalotte und den geschälten Apfel in feine Würfel schneiden.

In einem Topf etwas Butter schmelzen und die Speckschwarte hineingeben. Die Schalotten Würfel in der Butter anschwitzen bis sie glasig sind. Mit dem Weißwein ablöschen und etwas einreduzieren. Anschließend das Sauerkraut und den gewürfelten Apfel zugeben. Das Kraut gelegentlich wenden und nach Bedarf etwas Gemüsebrühe zugeben, damit es nicht trocken wird.

Das gewürfelte Dürrfleisch in einem Topf bei mittlerer Hitze kurz auslassen. Wenn das Dürrfleisch beginnt Farbe zu nehmen, die Sahne zugeben und die Specksauce auf kleiner Flamme vor sich hin köcheln lassen.

Das Sauerkraut mit Zucker und ein paar Spritzern Essig abschmecken. Den Cayenne-Pfeffer zufügen und das Kraut kurz vor dem Servieren mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle kräftig würzen.

 

Die Gefüllten auf dem Pfefferkraut anrichten und reichlich Specksauce darüber geben. Mit etwas Petersilie garnieren.

 

Schröder Fleischwaren wünscht Guten Appetit!

 

Gefüllte mit Specksauce nach saarländischer Tradition