Startseite

Rinderrouladen klassisch oder modern - immer ein Genuss!

PdM1710B

Während der Herbst an Blies und Saar Einzug hält, kehren auch die typischen Herbstgerichte auf die Speisezettel zurück. Ein Highlight in der kalten Jahreszeit ist die Rinderroulade. Nur wenige Gerichte können für sich in Anspruch nehmen, Küchenklassiker zu sein aber die Roulade vom Rind gehört ohne Zweifel dazu. Auch ist die Rinderroulade ein gutes Bespiel, dass Klassiker nicht verstaubt oder langweilig sein müssen.

Rouladen können auf viele Arten zubereitet und mit zahlreichen Beilagen kombiniert werden. Die Spanne reicht von der Füllung mit Dürrfleisch- und Zwiebelwürfeln bis zu modernen Interpretationen mit Schafskäse, Oliven oder delikaten Gemüsefüllungen. Auch die Möglichkeit, Rinderrouladen mit Kartoffeln, Schneebällchen, Nudeln und beinahe allen Herbst und Wintergemüsen zu servieren, hat wesentlich zum Erfolg und der Beliebtheit der "Fleischwickel" beigetragen.

PdM1710T

 

Rinderrouladen von Schröder...

...eine Delikatesse für Feinschmecker!

 

Schröders Premium Rinderrouladen

  • werden aus der zarten Oberschale geschnitten
  • auf Wunsch mit Dürrfleisch und Zwiebeln gefüllt und
  • küchenfertig gewickelt und gesteckt.

 

PdM1710Z

Die Größe einer Rinderroulade einspricht einem Steak oder einer großen Frikadelle, aber Rouladen gehören nicht zu den kurzgebratenen Fleischgerichten. Rouladen sind praktisch ein kleiner Braten und benötigen eine vergleichbare Garzeit. Je nach Größe, Temperatur und Zubereitungsart sollte man Rinderrouladen zwei Stunden einkalkulieren. Dieser Wert setzt eine Premium Fleischqualität voraus, wie Sie sie in unseren Schröder Filialen erhalten.

Ein Produkt - zwei Rezepte. Einmal klassisch - einmal modern. Die klassische Variante können Sie sich in Ihrer Schröder Filiale küchenfertig vorbereiten lassen, die moderne Variante bieten wir als Alternative mit mediterraner Note zum Nachkochen an.

 

Rinderrouladen auf klassische Art

Zutaten (für 4 Personen)

  • 4 Premium Rinderroulade aus Ihrer Schröder Filiale
  • 150 g Dürrfleisch i. Stück
  • 2 Zwiebeln
  • 1 große Gewürzgurke
  • 4 EL scharfer Senf
  • 1 Suppengrün
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 400 ml Rinderfond
  • 400 ml Rotwein
  • 2 TL Butterschmalz
  • Salz, Pfeffer, 2 Lorbeerblätter

Die Fleischscheiben auf einer Seite reichlich mit Senf bestreichen, salzen und pfeffern. Zwiebel und Dürrfleisch in kleine Würfel schneiden, mischen und mittig auf ein Ende jeder Roulade geben. Die Gewürzgurke vierteln und ein Gurkenviertel auf jede Rouladenscheibe legen. Vom der Seite mit der Füllung die Rouladen aufwickeln, dabei in Längsrichtung etwas Einschlagen, so dass die Füllung nicht herausfallen kann. Zum Schluss die gewickelte Roulade mit Küchengarn umwickeln oder mit Rouladennadeln feststecken.

Das Suppengrün waschen und in etwa 1 cm große Stücke schneiden. Das Butterschmalz in einem Schmortopf zerlassen und die Rouladen rundum anbraten. Die Rouladen aus dem Topf nehmen, beiseitestellen und das gewürfelte Suppengrün anschwitzen. Wenn das Gemüse leicht angebraten ist, mit der Hälfte des Rotweins ablöschen. Nachdem der Wein verdampft ist, den Vorgang mit der anderen Hälfte des Rotweins wiederholen.

Sobald das Gemüse dann wieder trockenbrät, den Rinderfond angießen und die Rouladen wieder in den Topf legen. Mit etwas Gemüsebrühe auffüllen, bis die Rouladen fast völlig von Flüssigkeit bedeckt sind. Die Rouladen mit geschlossenem Deckel bei milder Hitze 90 Minuten köcheln lassen.

Nach anderthalb Stunden prüfen, ob die Rouladen weich sind. Dazu versucht man mit zwei Gabeln, das Fleisch zu "zerreißen". Wenn das Fleisch noch zu fest erscheint, die Rouladen weitere 30 Minuten köcheln lassen.

Nun die Rouladen aus dem Topf nehmen und warm stellen. Den Kochsud durch ein Sieb geben und die Sauce im Topf bei hoher Hitze um die Hälfte einreduzieren. Zwei Teelöffel Kartoffelstärke in wenig kaltem Wasser auflösen und unter die kochende Soße rühren. Anschließend die Hitze reduzieren und mit Salz, Pfeffer und vielleicht etwas Gurkenwasser abschmecken.

Nun die Rouladen wieder zur Sauce geben und vor dem Servieren noch 10 bis 15 Minuten in der Sauce ziehen lassen.

Schröder Fleischwaren wünscht Guten Appetit!